Allgemeine Geschäftsbedingungen

Der Verbraucher ist zur Speicherung dieser AGB auf einem dauerhaften Datenträger berechtigt

1. DEFINITIONEN

  1. REGISTRIERUNGSFORMULAR: Formular, das die Erstellung eines Kontos ermöglicht.
  2. BESTELLFORMULAR: Formular, das die Aufgabe einer Bestellung ermöglicht.
  3. KUNDE: natürliche Person, die über eine volle Geschäftsfähigkeit verfügt, und in den durch die Rechtsvorschriften vorgesehenen Fällen, auch eine natürliche Person mit eingeschränkter Geschäftsfähigkeit.
  4. KONTO: eine mit einem individuellen durch den Kunden angegebenen Namen (Login) und Passwort versehene Datensammlung im telematischen System des Onlineshops, in welchem die durch den Kunden angegebenen Daten sowie Informationen über die von ihm aufgegebenen Bestellungen enthalten sind.
  5. NEWSLETTER: eine elektronische Dienstleistung, die es dem Kunden ermöglicht, von dem Verkäufer über die elektronische Post regelmäßige Informationen, insbesondere über die Waren oder über die durch den Verkäufer organisierten Aktionen, zu erhalten.
  6. VERKÄUFER: Verkäufer sowie Dienstleister und Verantwortlicher ist: FITNESS AUTHORITY Gesellschaft mit beschränkter Haftung des polnischen Rechts mit dem Sitz in 80-174 Otomin (80-174), ul. Konna 40, eingetragen in das Unternehmensregister des Landesgerichtsregisters, das durch das Amtsgericht Gdańsk-Nord in Gdańsk, VII. Wirtschaftsabteilung des Landesgerichtsregisters unter der Nummer KRS (Landesgerichtsregister-Nr.): 0000355208 geführt wird, mit NIP (Steuer-IdNr.): 9571037001, REGON (statistische Nummer für Unternehmer): 221006572, BDO (Register der Unternehmen, die Produkte in Verpackungen vermarkten und somit Abfall bewirtschaften): 000051133, Stammkapital in der Höhe: 17.000.000 PLN. Telefon: 58-344-37-47 (Gebühren wie bei Standardanrufen, nach der Preisliste des zuständigen Mobilfunkanbieters), E-Mail: contact@gamerize.eu.
  7. WARE: eine im Onlineshop erhältliche bewegliche Sache, die Gegenstand eines zwischen dem Kunden und dem Verkäufer abgeschlossenen Kaufvertrages ist.
  8. AGB: diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Onlineshops gamerize.eu.
  9. ONLINESHOP: der Onlineshop des Verkäufers unter der Adresse: https://gamerize.eu/.
  10. KAUFVERTRAG: der zwischen dem Kunden und dem Verkäufer über den Onlineshop abgeschlossene Kaufvertrag.
  11. ELEKTRONISCHE DIENSTLEISTUNG: die auf elektronischem Wege durch den Verkäufer für den Kunden über den Onlineshop erbrachte Dienstleistung.
  12. BESTELLUNG: Willenserklärung des Kunden, die mithilfe des Bestellformulars abgegeben wird und den direkten Abschluss eines Kaufvertrages beabsichtigt.

2. Personenbezogene Daten. Bezugnahme auf die Datenschutzerklärung

  1. Sämtliche mit der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zusammenhängenden Fragen werden durch die auf der Internetseite des Onlineshops geregelte Datenschutzerklärung geregelt.

3. ELEKTRONISCHE DIENSTLEISTUNGEN.

  1. Im Onlineshop sind folgende Elektronische Dienstleistungen erhältlich: Konto, Bestellformular und Newsletter.
  2. Die Nutzung des Kontos ist kostenlos und wird nach der Durchführung von zwei aufeinanderfolgenden Schritten möglich - (1) Ausfüllen des Registrierungsformulars und (2) Klicken auf das Feld „Konto registrieren“. In dem Registrierungsformular muss der Kunde die während des Vorgangs angefragten personenbezogenen Daten angeben. Das Konto wird für eine unbestimmte Zeit angelegt. Der Kunde hat die Möglichkeit, jederzeit, ohne eine Angabe von Gründen das Konto zu löschen (auf das Konto zu verzichten) durch das Versenden eines entsprechenden Gesuches an den Verkäufer.
  3. Die Nutzung des Bestellformulars beginnt ab dem Moment des Hineinlegens durch den Kunden der ersten Ware in den elektronischen Warenkorb. Die Aufgabe der Bestellung erfolgt nachdem der Kunde zwei aufeinanderfolgende Schritte durchgeführt hat - (1) Ausfüllen des Bestellformulars und (2) Klicken auf das Feld „Zahlungspflichtig bestellen“. Im Bestellformular muss der Kunde die während des Vorgangs angefragten personenbezogenen Daten angeben. Die Nutzung des Bestellformulars ist kostenlos und hat einen einmaligen Charakter.
  4. Die Nutzung des Newsletters ist kostenlos und erfolgt nach der Durchführung von drei aufeinanderfolgenden Schritten - (1) Angabe im Reiter „Newsletter“, der auf der Seite des Onlineshops zu sehen ist, der dort verlangten personenbezogenen Daten, darunter der E-Mail-Adresse, auf welche der Newsletter geschickt werden soll, (2) Klicken auf das Feld „für den Newsletter anmelden“ und (3) Bestätigung des Wunsches einer Anmeldung für den Newsletter durch das Klicken auf den automatisch an die angegebene E-Mail-Adresse verschickten Bestätigungslink. Für den Newsletter kann man sich auch durch die Markierung einer entsprechenden Checkbox bei der Erstellung des Kontos oder bei der Aufgabe der Bestellung anmelden. Der Newsletter wird dem Kunden über einen unbestimmten Zeitraum verschickt. Der Kunde hat die Möglichkeit, jederzeit, ohne eine Angabe von Gründen den Newsletter abbestellen (auf den Newsletter zu verzichten) durch die Angabe im Reiter „Newsletter“ der E-Mail-Adresse und das Anklicken des Feldes „Den Newsletter abbestellen“ oder durch das Versenden eines entsprechenden Gesuches an den Verkäufer.
  5. Technische Anforderungen an die Zusammenarbeit mit dem telematischen System des Onlineshops: (1) Multimedia-Gerät mit Internetzugang; (2) Zugang zur elektronischen Post; (3) Internetbrowser: Mozilla Firefox in der Version 17.0 und höher oder Internet Explorer in der Version 10.0 und höher, Opera in der Version 12.0 und höher, Google Chrome in der Version 23.0. und höher, Safari in der Version 5.0 und höher, Microsoft Edge in der Version 25.10586.0.0 und höher; (4) empfohlene Mindestauflösung des Bildschirms: 1024x768; (5) Aktivierte Cookies- und Javascript-Funktion im Internetbrowser.
  6. Der Kunde ist verpflichtet, den Onlineshop auf eine mit dem Recht und den guten Sitten übereinstimmende Weise zu nutzen, unter Berücksichtigung der höchstpersönlichen Güter, der Urheberrechte und der geistigen Eigentumsrechte des Verkäufers und Dritter. Der Kunde ist verpflichtet, die Daten wahrheitsgemäß einzuführen. Für den Kunden gilt der Verbot der Einführung von gesetzwidrigen Inhalten.

4. BEDINGUNGEN DES ABSCHLUSSES DES KAUFVERTRAGES

  1. Der Abschluss des Kaufvertrages erfolgt nach vorheriger Aufgabe einer Bestellung durch den Kunden über das Bestellformular.
  2. Der auf der Seite des Onlineshops angezeigte Preis der Ware ist in polnischen Zloty angegeben und enthält Steuer. Der Kunde wird bei der Aufgabe der Bestellung über den Gesamtpreis samt der Steuer sowie über die Versandkosten und über andere Kosten informiert.
  3. Der Abschluss des Kaufvertrages erfolgt nach vorheriger Aufgabe einer Bestellung durch den Kunden.
  4. Nach der Aufgabe der Bestellung bestätigt der Verkäufer unverzüglich ihren Erhalt und nimmt die Bestellung gleichzeitig zur Realisierung an. Die Bestätigung des Erhalts der Bestellung und ihre Annahme zur Realisierung erfolgt durch das Versenden dem Kunden einer entsprechenden E-Mail-Nachricht, an die bei der Aufgabe der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse. Die Nachricht des Verkäufers enthält mindestens die Erklärung des Verkäufers zum Erhalt der Bestellung und zu ihrer Annahme zur Realisierung sowie die Bestätigung des Abschlusses des Kaufvertrages. Im Moment des Erhalts der obigen E-Mail-Nachricht durch den Kunden wird ein Kaufvertrag abgeschlossen.
  5. Gemäß Art. 106b Abs. 5 des Umsatzsteuergesetzes ist der Kunde, der auf der Grundlage einer Rechnung/eines Kassenbons eine MwSt.-Rechnung erhalten möchte, verpflichtet, darüber den Verkäufer zu informieren und vor der Ausstellung der Rechnung / des Kassenbons seine Steuer-IdNr. anzugeben.

5. ZAHLUNGSARTEN UND ZAHLUNGSFRISTEN

  1. Der Verkäufer macht dem Kunden im Rahmen des Kaufvertrages folgende Zahlungsarten zugänglich: 
    1. Zahlung per Nachnahme beim Empfang der Sendung.
    2. Zahlung in bar bei persönlicher Abholung.
    3. Zahlung per Überweisung auf das Bankkonto des Verkäufers.
  2. Wenn der Kunde die Zahlung in bar bei persönlicher Abholung, die Überweisung, eine elektronische Zahlung oder die Zahlung mit Geldkarte wählt, ist er verpflichtet, die Zahlung innerhalb einer Frist von 7 Kalendertagen ab dem Abschluss des Kaufvertrages zu tätigen.
  3. Wenn der Kunde die Zahlung per Nachnahme beim Empfang der Sendung wählt, ist er verpflichtet, die Zahlung beim Empfang der Sendung zu tätigen.
  4. Der Verkäufer kann dem Kunden auch andere Zahlungsarten zugänglich machen. Diese werden während des Vorgangs der Aufgabe einer Bestellung angezeigt.

6. VERSANDKOSTEN, -ARTEN UND -ZEITEN UND MÖGLICHKEITEN DER ABHOLUNG DER WARE

  1. Der Versand der Ware erfolgt innerhalb des Hoheitsgebietes der Republik Polen.
  2. Die Lieferung ist entgeltlich, es sei denn, der Kaufvertrag bestimmt anders darüber. Die Versandkosten werden dem Kunden auf den Seiten des Onlineshops bei der Aufgabe der Bestellung angezeigt.
  3. Eine persönliche Abholung der Ware durch den Kunden ist kostenlos.
  4. Der Verkäufer macht dem Kunden folgende Versandarten oder Möglichkeiten der Abholung der Ware zugänglich:
    1. Postsendung, Nachnahmesendung.
    2. Kuriersendung, Nachnahme-Kuriersendung.
    3. Paketautomat-Sendung.
  5. Die Versandzeit beträgt 5 Werktage, es sei denn, in der Beschreibung der gegebenen Ware oder bei der Aufgabe der Bestellung wurde eine kürzere Versandzeit angegeben. Bei Waren mit unterschiedlichen Versandzeiten, gilt als Versandzeit die längste angegebene Versandzeit, die jedoch nicht 5 Werktage überschreiten darf. Der Beginn des Laufs der Versandzeit wird folgendermaßen gerechnet:
    1. wenn der Kunde die Zahlungsart Überweisung, elektronische Zahlung oder Zahlung mit der Geldkarte wählt - ab dem Tag des Eingangs der Mittel auf dem Bankkonto oder dem Abrechnungskonto des Verkäufers.
    2. wenn der Kunde eine Zahlung per Nachnahme wählt - ab dem Tag des Abschlusses des Kaufvertrages.
  6. Die Frist des Warenversandes an den Kunden beträgt 2 Werktage, es sei denn, in der Beschreibung der gegebenen Ware oder bei der Aufgabe der Bestellung wurde eine kürzere Versandzeit angegeben. Bei Waren mit unterschiedlichen Versandzeiten, gilt als Versandzeit die längste angegebene Versandzeit, die jedoch nicht 2 Werktage überschreiten darf. Über die Abholbereitschaft der Ware wird der Kunde durch den Verkäufer zusätzlich durch das Versenden einer entsprechenden E-Mail, an die bei der Aufgabe der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse des Kunden informiert. Der Beginn des Laufs der Frist bis zur Abholbereitschaft der Ware wird folgendermaßen gerechnet:
    1. wenn der Kunde die Zahlungsart Überweisung, elektronische Zahlung oder Zahlung mit der Geldkarte wählt - ab dem Tag des Eingangs der Mittel auf dem Bankkonto oder dem Abrechnungskonto des Verkäufers.
    2. wenn der Kunde eine Zahlung per Nachnahme wählt - ab dem Tag des Abschlusses des Kaufvertrages.

7. REKLAMATIONEN.

  1. Grundlage und Umfang der Haftung des Verkäufers gegenüber dem Kunden, wenn die verkaufte Ware einen Sachmangel oder Rechtsmangel hat (Gewährleistung) sind in den allgemein geltenden Rechtsvorschriften bestimmt, insbesondere im Zivilgesetzbuch bestimmt.
  2. Gemäß Art. 558 § 1 des poln. Zivilgesetzbuches ist die Haftung des Verkäufers für das Produkt  gegenüber dem Kunden im Bereich der Gewährleistung, die keine Verbraucher sind, ausgeschlossen.
  3. Der Verkäufer ist verpflichtet, dem Kunden ein mangelfreies Produkt zu liefern.
  4. Wenn der Kunde beim Empfang der Sendung eine während des Transports entstandene Beschädigung der Sendung feststellt, ist er verpflichtet, diesen Umstand direkt beim Empfang der Sendung dem sie liefernden Kurier zu melden und ein entsprechendes Beschädigungsprotokoll zu erstellen (Kuriersendungen sind versichert), und diese Tatsache dem Verkäufer zu melden.
  5. Die Reklamation sollte durch den Kunden in Schriftform, einschließlich des beigefügten Kaufbeleges an folgende Adresse angemeldet werden: Fitness Authority sp. z o.o ul. Konna 40, 80-174 Otomin.
  6. Die Reklamation sollte Folgendes enthalten:
    • Bestellnummer: 
    • Informationen und Hinweise zum Reklamationsgegenstand
    • Gesuch um Wiederherstellung des vertragsgemäßen Zustandes des gekauften Produkts oder Erklärung zur Preissenkung oder Vertragswiderruf
    • Kontaktdaten
    • Bankkonto-Nr.
  7. Der Kunde, der von dem Gewährleistungsrecht Gebrauch macht ist verpflichtet, auf Kosten des Verkäufers das mangelhafte Produkt an die folgende Adresse zu liefern: Fitness Authority sp. z o.o. ul. Konna 40, 80-174 Otomin.
  8. Wenn wegen der Art der Ware oder der Art ihrer Montage der Versand der Ware durch den Kunden sich außerordentlich schwierig gestaltet oder unmöglich ist, ist der Kunde verpflichtet, das Produkt dem Verkäufer im Ort, an dem es sich befindet, zugänglich zu machen.
  9. Der Verkäufer wird zur Reklamation des Kunden unverzüglich Stellung nehmen, jedoch nicht früher als innerhalb einer Frist von 14 Kalendertagen ab dem Tag ihrer Anmeldung.

8. GARANTIE

  1. Die durch den Verkäufer verkauften Waren können durch die Garantie des Herstellers oder Vertreibers erfasst sein.
  2. Im Falle der durch die Garantie erfassten Waren wird die entsprechende Information auf der Internetseite des Verkäufers angezeigt.
  3. Die Garantieerklärung bestimmt die Pflichten des Garanten und die Rechte des Kunden im Falle, wenn der verkaufte Gegenstand nicht die in dieser Erklärung angegebenen Eigenschaften besitzt und außerdem enthält sie Grundinformationen zur Art der Ausübung dieser Rechte.

9. AUSSERGERICHTLICHE ARTEN DER REKLAMATIONSPRÜFUNG UND GELTENDMACHUNG VON ANSPRÜCHEN SOWIE REGELN DES ZUGANGS ZU DIESEN PROZEDUREN

  1. Ausführliche Informationen über die Möglichkeiten der Nutzung durch den Kunden außergerichtlicher Arten der Reklamationsprüfung und Geltendmachung von Ansprüchen und Regeln des Zugangs zu diesen Prozeduren sind auf der Internetseite des Amtes für Wettbewerbs- und Konsumentenschutz unter folgender Adresse zugänglich: https://uokik.gov.pl/pozasadowe_rozwiazywanie_sporow_konsumenckich.php.
  2. Bei dem Vorsitzenden des Amtes für Wettbewerbs- und Konsumentenschutz existiert auch folgende Kontaktstelle (Telefon: 22 55 60 333, E-Mail: kontakt.adr@uokik.gov.pl oder Anschrift: Pl. Powstańców Warszawy 1, 00-030 Warschau), zu dessen Aufgaben u.a. die Erteilung der Hilfe für die Konsumenten in den Angelegenheiten einer außergerichtlichen Schlichtung der Konsumentenstreitigkeiten unter der Adresse: ul. Sołtysowska 1 Magazyn 17, 31-589 Krakau, gehört;
  3. Der Konsument hat folgende beispielhafte Möglichkeiten der Nutzung außergerichtlicher Arten der Reklamationsprüfung und Geltendmachung von Ansprüchen: (1) einen Antrag auf die Schlichtung des Streits bei dem Konsumenten-Schiedsgericht einreichen (Mehr Informationen finden Sie auf der Seite: http://www.spsk.wiih.org.pl/); (2) einen Antrag in der Sache einer außergerichtlichen Streitschlichtung bei dem Woiwodschaftlichen Inspektor der Handelsinspektion einreichen (mehr Informationen finden Sie auf der Seite des für den Ort der Ausübung der gewerblichen Tätigkeit des Verkäufers zuständigen Inspektors); und (3) Hilfe des Kreis- (Stadt-) Beauftragten für Konsumenten oder einer gemeinnützigen Organisation, zu deren Satzungsaufgaben der Konsumentenschutz gehört (u.a. Konsumentenbund (Federacja Konsumentów), Verein Polnischer Konsumenten (Stowarzyszenie Konsumentów Polskich)). Die Beratung findet u.a. per E-Mail unter der Adresse porady@dlakonsumentow.pl und unter der Konsumenten-Infoline: 801 440 220 statt (die Infoline ist an den Werktagen erreichbar, zu den Uhrzeiten 8:00 - 18:00, es fallen Gebühren nach dem Tarif des Mobilfunkbetreibers an).
  4. Unter der Adresse http://ec.europa.eu/consumers/odr ist die Europäische Plattform zur Online-Streitbeilegung (ODR-Plattform) zugänglich. Die ODR-Plattform ist eine interaktive, mehrsprachige Internetseite, die umfassenden Service für Konsumenten und Unternehmer anbietet, die sich für eine außergerichtliche Streitbeilegung im Hinblick auf die aus einem Fernabsatzvertrag oder aus einem Dienstleistungsvertrag resultierenden Vertragspflichten entschieden haben (mehr Informationen finden Sie auf der Seite der Plattform selbst oder unter der Internetadresse des Amtes für Wettbewerbs- und Konsumentenschutz: https://uokik.gov.pl/spory_konsumenckie_faq_platforma_odr.php).

10. WIDERRUFSRECHT.

  1. Der Kunde, der einen Fernabsatzvertrag abgeschlossen hat, kann innerhalb einer Frist von 14 Kalendertagen ab dem Erhalt der Sendung diesen Vertrag ohne Angabe von Gründen widerrufen.
  2. Von dem Widerrufsrecht sind Waren mit kurzem Haltbarkeitsdatum, sonstige direkt durch den Verkäufer angegebene Produkte sowie solche, die in einer versiegelten Verpackung geliefert werden, die nach der Öffnung aus gesundheitlichen und hygienischen Gründen keiner Rückgabe unterliegen, wenn die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wurde, ausgeschlossen.
  3. Das Widerrufsrecht steht ausschließlich den Kunden zu, die natürliche Personen sind (Konsumenten).
  4. Das Widerrufsrecht steht nicht juristischen Personen und gewerbliche Tätigkeit ausübenden Personen zu, wenn das Produkt für den Bedarf der Firma (der juristischen Person, gewerblichen Tätigkeit) gekauft wurde.
  5. Um den Vertrag zu widerrufen muss der Kunde eine Widerrufserklärung in Form eines Scans einer unterzeichneten Erklärung an die E-Mail-Adresse: bok@gamerize.eu schicken. Das Muster der Widerrufserklärung bildet den Anhang zu diesen AGB.
  6. Der Kunde ist verpflichtet unverzüglich, nicht später als innerhalb einer Frist von 14 Kalendertagen ab dem Tag des Vertragswiderrufs dem Verkäufer die Ware samt der Rechnung oder mit einem anderen Kaufbeleg und dem Garantieschein, falls dieser ausgestellt wurde, zurückgeben.
  7. Die zurückzugebende Ware schickt der Kunde auf seine Kosten.
  8. Der Verkäufer wird dem Kunden nicht später als 14 Tage nach dem Erhalt der Widerrufserklärung alle von ihm erhaltenen Zahlungen, einschließlich der Versandkosten zurückerstatten.
  9. Der Verkäufer kann mit der Rückerstattung der von dem Kunden erhaltenen Zahlungen bis zum Moment der erfolgten Rückgabe der Ware warten. 
  10. Wenn der Kunde die oben angegebenen Fristen überschreitet oder die Rückgabe unbegründet ist, wird der Verkäufer die Sendung an die in der Bestellung angegebene Adresse zurückschicken.

11. VERÖFFENTLICHUNG DER BEWERTUNGEN IM ONLINESHOP

  1. Der Verkäufer garantiert den Kunden auch die Möglichkeit, im Onlineshop Bewertungen zu hinterlassen.
  2. Alle Bewertungen der Kunden zum Thema der im Onlineshop gekauften Artikel werden verifiziert. Der Onlineshop verwendet die Bewertungen ausschließlich von Personen, die tatsächlich ein Konto besitzen.
  3. Der Kunde kann nach der Abnahme der bestellten Waren gebeten werden, freiwillig eine Bewertung zur gekauften Ware abzugeben.
  4. Eine Bewertung zu den gekauften Waren kann der Kunde über das Bewertungsformular hinterlassen, das auf der Produktseite im Onlineshop zugänglich ist;
  5. Durch das Ausfüllen des Bewertungsformulars willigt der Kunde in die Veröffentlichung der darin enthaltenen subjektiven Inhalte über die erworbene Ware und in die Zugänglichmachung der personenbezogenen Daten in einem für die Veröffentlichung der Bewertung notwendigen Umfang ein.  Je nach dem angenommenen Mechanismus des Ausstellens von Bewertungen kann der Kunde um die Ausstellung eines Kommentars, einer bestimmten Anzahl von Sternen (z.B. von 1 bis 5) oder zur Markierung auf einer Zufriedenheits- bzw. Unzufriedenheitsskala gebeten werden. Die personenbezogenen Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung geschützt.
  6. Die im Onlineshop veröffentlichten Bewertungen werden auf keine Weise gesponsert, und ihre Inhalte haben keinen Einfluss auf die Bedingungen der künftig mit dem Verkäufer abzuschließenden Verträge.
  7. Der Onlineshop veröffentlicht alle Bewertungen, sowohl positive als auch negative, sofern ihr Inhalt nicht die Bestimmungen der AGB oder die Vorschriften des geltenden Rechts verletzen.
  8. Im Falle der Kunden, die eine E-Mail-Nachricht mit der Bitte um die Ausstellung einer Bewertung erhalten, garantieren wir, dass eine solche E-Mail nur diejenigen Personen erhalten, die einen Kauf getätigt und die Ware abgenommen haben.

12. HAFTUNGSAUSSCHLUSS

  1. Der Verkäufer übernimmt keine Haftung für die durch Dritte aufgegebenen Bestellungen, die die E-Mail-Adresse und das Passwort zum Konto benutzen, sofern der Kontonutzer den Verkäufer nicht früher über die Möglichkeit der Verwendung des Passworts durch eine unbefugte Person informiert hat.
  2. Der Verkäufer übernimmt keine Haftung für die Nichtumsetzung oder schlechte Umsetzung der Bestellung, die aus Umständen resultieren, für die der Verkäufer keine Verantwortung übernimmt.
  3. Der Verkäufer übernimmt keine Haftung für die Schwierigkeiten, technische Probleme bei der Verbindung mit dem Shop, wenn sie aus Umständen resultieren, für die der Verkäufer keine Verantwortung übernimmt.

13. BESTIMMUNGEN ZUM AUSSCHLUSS DER UNTERNEHMER

  1. Die in diesem Punkt enthaltenen Bestimmungen betreffen ausschließlich Kunden, die keine Verbraucher sind.
  2. Im Falle der Kunden, die keine Verbraucher sind, steht dem Verkäufer das Recht zu, den Kaufvertrag innerhalb einer Frist von 14 Kalendertagen nach seinem Abschluss zu widerrufen.
  3. Gemäß Art. 558 § 1 des Zivilgesetzbuches ist die Haftung des Verkäufers für das Produkt im Bereich der Gewährleistung gegenüber dem Kunden, der keine Verbraucher ist, ausgeschlossen.
  4. Im Moment der Übergabe der Ware dem Transportdienstleister, gehen auf den Kunden, der kein Verbraucher ist, die mit dem Produkt verbundenen Lasten und Vorteile sowie das Risiko eines zufälligen Verlustes oder einer Beschädigung des Produkts über. In diesem Fall übernimmt der Verkäufer keine Haftung für den Verlust, Defekte oder Beschädigungen des Produkts, die ab der Übergabe des Produkts zum Transport bis zu seiner Übergabe an den Kunden entstanden sind, und für die Verspätung in der Lieferung der Sendung.
  5. Wenn das Produkt dem Kunden, der kein Konsument ist, unter Vermittlung eines Transportunternehmens versendet wird, ist er verpflichtet, die Sendung rechtzeitig und auf die bei den Sendungen dieser Art übliche Weise zu prüfen. Wenn der Kunde feststellt, dass die Ware defekt oder beschädigt ist, ist er verpflichtet, sämtliche Maßnahmen zu treffen, die die Übernahme der Haftung durch das Transportunternehmen zum Ziel haben.
  6. Gegenüber dem Kunden, der kein Konsument ist, haftet der Verkäufer im Falle von nicht absichtlich entstandenen Beschädigungen ausschließlich bis zur Höhe des Betrages der Bestellung.
  7. Alle Streitigkeiten, die zwischen dem Verkäufer und dem Kunden, der kein Konsument ist entstehen, werden durch das für den Sitz des Verkäufers zuständige Gericht geprüft.

14. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

  1. Die über den Onlineshop abgeschlossenen Verträge sind in polnischer Sprache abgefasst.
  2. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, aus wichtigen Gründen Änderungen an den AGB vorzunehmen, d.h. u.a. wegen der Änderung der Rechtsvorschriften, Änderung der Zahlungsart oder der Versandart.
  3. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, jederzeit Änderungen an den AGB vorzunehmen. Die Änderungen der AGB treten innerhalb einer Frist von 14 Tagen ab dem Tag ihrer Veröffentlichung im Onlineshop in Kraft. Auf die vor dem Inkrafttreten der Änderungen der AGB abgeschlossenen Verträge kommen die bisherigen Bestimmungen zur Anwendung, es sei denn, die neuen AGB sind vorteilhafter für den Kunden. Der Kunde kann den Vertrag widerrufen, wenn er nicht mit den Bestimmungen der neuen AGB einverstanden ist, wobei dieses Recht nach 14 Tagen nach dem Inkrafttreten der neuen AGB erlischt.
  4. In den in den AGB nicht geregelten Angelegenheiten kommen die allgemein geltenden Vorschriften des polnischen Rechts zur Anwendung, insbesondere das polnische Zivilgesetzbuch, die Gesetze über die Erbringung der Dienstleistungen auf elektronischem Wege und das Gesetz über Konsumentenrechte.


WIDERRUFSFORMULAR

REKLAMATIONAFORMULAR

GAMERIZE
if(document.getElementsByClassName('rellax').length > 0) { var rellax = new Rellax ( '.rellax', { callback: function(position) { // callback every position change } } ); }